Allgemeine Geschftsbedingungen (AGB)

Artikel 1 - Begriffsbestimmungen
In diesen Bedingungen gelten:
1. Entrepreneur: die natrliche oder juristische Produkte und / oder Remote-Services fr den Verbraucher;
2. Kunde: die natrliche oder juristische Person ein Fernabsatzvertrag mit dem Unternehmer;
3. User: Die Besucher des Shops;
4. Fernabsatzvertrag bedeutet eine Vereinbarung, wonach ein Teil eines organisierten Systems fr das Geschft im Fernabsatz von Waren und / oder Dienstleistungen bis zum Abschluss der Vereinbarung ausschlielicher Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel;
5. Technologie fr die Fernkommunikation: Mittel, mit denen ein Vertrag ohne dass der Verbraucher und Hndler in der gleichen Gegend schlieen lassen mssen zusammen kommen;
6. Gnadenfrist: Der Zeitraum, innerhalb dessen Kufer von seinem Widerrufsrecht ausben kann;
7. Widerrufsrecht: die Mglichkeit fr Kunden innerhalb der Wartezeit, um den Abstand zu sehen;
8. Day Kalender;
9. Erweiterte Transaktion: ein Fernabsatzvertrag ber eine Reihe von Produkten und / oder Dienstleistungen, ist die Lieferung und / oder den Kauf ber die Zeit verteilt;
10. Dauerhaften Datentrger: jedes Mittel, das Kunde oder Geschftspartner, die Informationen ermglicht, ihn persnlich gerichtet ist, in einer Art und Weise zu speichern, dass die knftige Beratung und unvernderte Wiedergabe der gespeicherten Informationen.

Artikel 2 - Identitt des Unternehmers
Proloo BV
Handel unter dem Namen / Bezeichnungen: Lokvogel.com
Anschrift:
Husselarijstraat 8
6924 AL Loo
T 0031-316-249338
F 0031-316-249919
E Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Telefonische Erreichbarkeit:
Von Montag / Freitag 09.00 bis 17.00 Uhr Der elektronische Zugang: 24 / 7
Handelskammer-Nummer: 54385393
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: NL851284437B01

Artikel 3 - Anwendbarkeit
1. Diese allgemeinen Geschftsbedingungen gelten fr jedes Angebot des Unternehmers und jede Vereinbarung in einer Entfernung zwischen Unternehmen und Verbrauchern zu erreichen.
2. Vor Abschluss des Fernabsatzvertrags, den Text dieser Bedingungen und Konditionen des Kunden zur Verfgung. Ist dies nicht vernnftigerweise mglich ist, vor Abschluss des Fernabsatzvertrags, zeigen, dass die Rahmenbedingungen fr die Unternehmer zu sehen und auf Wunsch des Kunden so schnell wie mglich, kostenlos zugesandt werden.
3. Wenn der Abstand elektronisch geschlossen wird, ungeachtet des vorstehenden Absatzes und vor Abschluss des Fernabsatzvertrags, den Text dieser Bedingungen und Konditionen elektronisch an den Kunden zur Verfgung gestellt werden, so dass der Kunde in einem einfachen Weise kann in einem anderen dauerhaften Datentrger gespeichert werden. Ist dies nicht vernnftigerweise mglich ist, vor Abschluss des Fernabsatzvertrags, wird zeigen, wo die allgemeinen Bedingungen in elektronischer Form getroffen werden knnen und dass auf Antrag des Kunden elektronisch oder auf andere Weise ohne Anklage gesendet werden.
4. Fr den Fall, dass zustzlich zu diesen allgemeinen Bedingungen auch spezifische Produkt oder eine Dienstleistung gelten, werden im zweiten und dritten Abstze gelten und Kufer im Falle von widersprchlichen Bedingungen stets auf die geltenden Bestimmungen fr ihn am gnstigsten .

Artikel 4 - Das Angebot
1. Wird ein Angebot zeitlich begrenzt oder an Bedingungen geknpft, wird dies ausdrcklich im Angebot genannt werden.
2. Das Angebot umfasst eine vollstndige und genaue Beschreibung der Produkte und / oder Dienstleistungen. Die Beschreibung ist ausfhrlich genug, um eine angemessene Bewertung des Angebots durch den Kunden wie mglich zu erlauben. Wenn der Auftragnehmer nutzt diese Bilder sind ein getreues Spiegelbild der Produkte und / oder Dienstleistungen. Offensichtliche Irrtmer oder Fehler in der bindendes Angebot auf den Unternehmer.
3. Jedes Angebot enthlt diese Informationen, dass der Kunde klar ist, was die Rechte und Pflichten, um die Annahme des Angebotes verbunden sind. Dies betrifft insbesondere:
- Der Preis, einschlielich der Steuern;
- Die Kosten der Lieferung;
- Wie die Einigung erzielt werden und welche Aktionen sie bentigen;
- Ob das Widerrufsrecht gelten;
- Die Methode der Zahlung, Lieferung oder Erfllung des Vertrages;
- Die Frist fr die Annahme des Angebots oder die Frist fr die Einhaltung der Preis;
- Die Hhe der Rate der Fernkommunikationstechnik, wenn die Kosten fr die Nutzung der Technik der Abstand Kommunikation auf einer anderen Grundlage als dem Basiszinssatz berechnet werden;
- Wird der Vertrag nach der Verabschiedung eingereicht, wie der Kunde befragt werden;
- Wie der Kunde den Vertrag durch seine populre Akte schlieen knnen informiert, erhalten und die Art, wie er vor Vertragsabschluss erholen kann, ist abgeschlossen;
- Die Sprachen, in denen neben Niederlndisch, den Vertrag eingetragen werden knnen;
- Das Verhalten auf dem der Gewerbetreibende Thema und die Art und Weise diese Codes elektronisch Kufer beraten und
- Die minimale Lnge des Fernabsatzvertrags im Falle eines Vertrages, kontinuierliche oder periodische Lieferung von Waren oder Dienstleistungen handelt.

Artikel 5 - Der Vertrag
1. Die Vereinbarung unterliegt den Bestimmungen von Absatz 4, in dem Moment der Abnahme durch den Kufer des Angebots und erfllen die entsprechenden Bedingungen.
2. Wenn der Kufer Angebot angenommen hat elektronischem Weg, wird der Hndler sofort besttigt den Eingang der elektronischen Annahme des Angebots. Bis zum Erhalt dieser Annahme hat sich nicht besttigt, zurckzutreten der Kufer den Vertrag.
3. Wird der Vertrag elektronisch erstellt wird, wird der Hndler durch geeignete technische und organisatorische Manahmen getroffen, um die elektronische bermittlung von Daten zu schtzen, und er wird eine sichere Web-Umgebung zu gewhrleisten. Kann der Kunde elektronisch zu bezahlen, der Betreiber mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen.
4. Der Unternehmer kann - im Rahmen des Gesetzes - zu den Kunden oder seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt, und all jener Tatsachen und Faktoren, die wichtig fr eine gesunde Abschluss der Ferne. Wenn der Betreiber im Rahmen dieser Untersuchung in der Vereinbarung nicht zu gehen gerechtfertigt war, ist er zu einer mit Grnden versehenen Beschluss oder Antrag berechtigt, oder sich zu weigern, besondere Bedingungen zu realisieren.
5. Der Unternehmer wird das Produkt oder die Dienstleistung fr den Kunden folgende Informationen schriftlich oder in einer Weise, die der Kunde auf zugngliche Weise knnen auf einem dauerhaften Datentrger zu senden gespeichert werden:
a. die Adresse der Grndung des Standortes in dem Kunden Beschwerden einreichen knnen;
b. die Bedingungen und wie Kunden des Widerrufsrechts ausgebt werden kann, oder eine klare Aussage ber den Ausschluss des Widerrufsrechts;
c. Informationen ber bestehende After-Sales-Service und Garantien;
d. in Artikel 4 Absatz 3 dieser Bedingungen enthalten Informationen, es sei denn, der Hndler dem Kunden Informationen, die bereits vor Abschluss des Vertrags vorgesehen ist;
e. die Voraussetzungen fr die Kndigung der Vereinbarung, wenn die Vereinbarung hat eine Laufzeit von mehr als einem Jahr oder unbefristet ist.
6. Wenn der Unternehmer auf die Bereitstellung einer Reihe von Produkten oder Dienstleistungen verpflichtet ist, gilt die Regelung in der vorstehenden Randnummer gelten nur fr die erste Lieferung.

Artikel 6 - Widerrufsrecht bei der Lieferung von Produkten
1. Beim Kauf von Produkten, der Kufer den Vertrag ohne Angabe von Grnden fr 14 Tage zu lsen. Die Frist beginnt am Tag nach Erhalt der Ware durch oder im Namen des Kunden.
2. Whrend dieser Zeit behandeln den Kunden und der Produktverpackung. Er wird das Produkt nur zu entpacken oder den Einsatz als notwendig zu beurteilen, ob er lieber zu behalten. Wenn er von seinem Widerrufsrecht ausbt, wird er das Produkt mit allem Zubehr und - wenn vernnftigerweise mglich ist - in den ursprnglichen Zustand und Verpackung an die Firma zurck, nach dem Unternehmer zur Verfgung gestellt angemessenen und klaren Anweisungen.

Artikel 7 - Kosten des Widerrufs
1. bt der Kunde sein Widerrufsrecht, nicht berschreiten die Kosten der Rcksendung der Waren.
2. Hat der Kunde einen Betrag bezahlt, das Unternehmen diesen Betrag so schnell wie mglich, sptestens jedoch 30 Tage nach der Rckkehr oder Stornierung, Rckerstattung.

Artikel 8 - Ausschluss des Widerrufsrechts
1. Wenn der Kunde nicht ber ein Widerrufsrecht, kann dies nur durch den Unternehmer Unternehmer eindeutig in das Angebot unterbreitet, zumindest in der Zeit fr den Abschluss des Vertrages ausgeschlossen werden kann, erklrt hat.
2. Ausschluss des Widerrufsrechts ist nur fr Produkte mglich:
a. durch den Unternehmer auf Kundenwunsch gemacht worden sind;
b. die eindeutig persnlicher Art;
c. die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurckgegeben werden;
d. die schnell verderben knnen oder auslaufen;
e. deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt, auf dem der Unternehmer g einen Einfluss;

Artikel 9 - Der Preis
1. Whrend der Zeit in den Angebotspreisen der Produkte und / oder Dienstleistungen erwhnt habe nicht zugenommen, mit Ausnahme von Preisnderungen aufgrund von nderungen in den Steuerstzen.
2. Ungeachtet des Absatzes, der Business-Produkte oder Dienstleistungen, deren Preise Schwankungen unterliegen in den Finanzmrkten und in dem der Betreiber keinen Einfluss hat, variable Preise. Diese Schwankungen und die Tatsache, dass alle Kursziele, die im Angebot sind.
3. Preiserhhungen binnen 3 Monaten nach dem Abschluss des Vertrages sind nur zulssig, wenn sie von Rechts-und Verwaltungsvorschriften fhren.
4. Der Preis steigt von 3 Monaten nach dem Abschluss des Vertrages sind nur zulssig, wenn der Hndler hat sich bereit erklrt, und:
a. Sie sind das Ergebnis von Gesetzen oder Vorschriften;
b. Kunde hat die Macht, die zum Zeitpunkt der Erhhung in Kraft tritt.
5. Die Lieferung von Waren oder Dienstleistungen genannten Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versand.

Artikel 10 - Compliance / Garantie / Claims
1. Der Hndler garantiert, dass die Produkte erfllen die Vereinbarung, in allen genannten Spezifikationen, die angemessenen Anforderungen an Zuverlssigkeit und / oder Verwendbarkeit, zum Zeitpunkt des Abschlusses der Vereinbarung bestehenden gesetzlichen Bestimmungen und / oder gesetzliche Vorschriften.
2. Alle Waren durch das Unternehmen fallen unter die gesetzliche Gewhrleistungsfrist von 6 Monaten geliefert.
3. Wird die Ware durch unwiderlegbare Beweise im Rahmen der Gewhrleistung geliefert, dem Betreiber frei, fr Ersatz-Artikel zu arrangieren.
4. Erkennbare Mngel innerhalb von 48 Stunden nach der Lieferung und dokumentiert berichtet von einer berechtigten Reklamation ersetzt Artikel geliefert werden.

Artikel 11 - Lieferung und Implementierung
1. Es wird den grten Respekt in Empfang und in der Ausfhrung von Auftrgen und Produkte bei der Beurteilung von Antrgen fr die Erbringung von Dienstleistungen.
2. Der Ort der Lieferung ist die Adresse, die der Kunde hat bekannt gemacht, das Unternehmen.
3. Vorbehaltlich der in Artikel 4 dieser Allgemeinen Geschftsbedingungen angegeben, akzeptiert das Unternehmen Auftrge zgig, aber nicht spter als 30 Tage nach Zahlungseingang, es sei denn, eine lngere Lieferzeit vereinbart wurde. Verzgert sich die Lieferung verzgert, oder wenn ein Auftrag nicht oder nur teilweise erfolgt ist, erhlt der Kunde sie sptestens einen Monat nach der Bestellung war. Kufer in diesem Fall das Recht, den Vertrag ohne Kosten zu kndigen. Im Falle der Auflsung gem dem vorstehenden Absatz, der Betreiber den Betrag des Kunden so schnell wie mglich, sptestens jedoch 30 Tage nach Beendigung zurckzuzahlen.
4. Wenn die Lieferung einer bestellten Ware nicht als unmglich erweist, wird der Hndler versuchen, einen Ersatzartikel zur Verfgung zu stellen. Spter, als die Auslieferung wird klar und verstndlich, dass ein Ersatzartikel geliefert wird. Fr Ersatzstcke Widerrufsrecht kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kosten der Rcksendung werden vom Unternehmer getragen werden.
5. Die Gefahr der Beschdigung und / oder Verlust von Produkten auf Basis der Zeitpunkt der Auslieferung an den Kunden an das Geschft, sofern nicht ausdrcklich anders vereinbart wurde.

Artikel 12 - Zahlung
1. Sofern nicht anders vereinbart, werden die Kunden Zahlungen zu bestellen, bevor die Waren ausgeliefert werden.
2. Der Kufer hat die Pflicht zu Ungenauigkeiten in dargebotenen Informationen bzw. durch Zahlung angegeben sofort an den Betreiber zu melden.
3. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden, der Unternehmer im Rahmen der gesetzlichen Grenzen, das Recht, dem Kufer angemessenen Kosten zu berechnen Voraus.

Artikel 13 - Retention
1. Die gelieferte Ware bleibt im Eigentum des Unternehmens, bis der Kufer seine Verpflichtungen aus oder im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag erfllt sind erfllt.
2. Zur Deckung der Ansprche der Unternehmer muss nicht nur die bereits gelieferten, aber unbezahlten Ware, aber die gelieferte Ware bereits bezahlt, bis der Gesamtbetrag der Forderungen des Unternehmers.
3. Geliefert von der Firma, gem Ziffer 13.1 unter dem Thema Eigentum darf nur als Teil der gewhnlichen Geschftsttigkeit verkauft werden und darf niemals als Zahlungsmittel verwendet werden.
4. Der Kunde ist nicht unter dem Titel fallen zu verpfnden oder anderweitig belasten berechtigt.
5. Kufer unbedingt und unwiderruflich einverstanden, dass der Unternehmer oder der Unternehmer an eine dritte Partei berufen, in allen Fllen, in denen der Unternehmer-Eigenschaft, um zu ben, alle diese Orte geben das Eigentum des Unternehmers finden und das Geschft dort mit Ihnen.
6. Bei Zugriffen Dritter auf Waren unter Eigentumsvorbehalt oder Rechte zu schaffen oder Ausbung geliefert, ist der Kunde fr das Unternehmen so bald wie vernnftigerweise zu erwarten zu wissen, werden verpflichtet.
7. Der Kufer verpflichtet sich das Eigentum geliefert zu versichern und versichert zu halten gegen Feuer-, Explosions-und Wasserschden sowie Diebstahl und Versicherung (en) auf Anfrage zur Inspektion.

Artikel 14 - Haftung
1. Der Unternehmer bernimmt keine Haftung fr Verluste wie auch immer, durch Defekte und / oder Material-oder Verarbeitungsfehler zurckzufhren ist, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlssigkeit des Unternehmers verursacht.
2. Fr die Haftung fr grobe Fahrlssigkeit des Unternehmens fr Schden, die durch den Kunden erlittenen gilt: Die Haftung ist auf den Schaden, der zertifiziert ist und eine direkte Folge der Verletzung beschrnkt ist vorbehaltlich der Bestimmungen in Abschnitt 14.4;
3. Nicht durch den Betreiber zu tragen, erlitt die Einnahmen durch den Kunden und entgangene Gewinne aus der Verletzung;
4. Die Haftung des Unternehmers schriftlich unmittelbar nach dem Empfnger und einem anderen mitgeteilt werden knnen, vernnftig bestimmt haben, aber innerhalb von 8 Tagen.
5. Wenn der Unternehmer, aus welchem ??Grund, zu jeder diesbezgliche Haftung ist es ihre Wahl auf Ersatz oder Nachlieferung zu gehen.
6. Die Haftung des Unternehmers ist es, die Hhe der Versicherung des Unternehmers in diesem Fall Leistungen zu erbringen begrenzt.

Artikel 15 - Auflsung
1. Ob und wann der Kunde eine oder mehrere seiner Verpflichtungen, rechtzeitig oder ordnungsgem erfllen knnen, in einem Zustand der Insolvenz, Zahlungseinstellung, geht das Geschft zu liquidieren, kommt das Geschft auf der anderen Seite zum Stillstand, Anbringung eines sein Vermgen gemacht wird, eine Komposition oder anderweitig nachweisen kann, dass sein insolvent, muss der Arbeitgeber nach dem Gesetz zu lsen und Kosten, Schden und Zinsforderungen berechtigt.
2. Der Unternehmer ist berechtigt, mit dem Kunden ganz oder teilweise Vertrag, wenn der Vertrag mit seinem Lieferanten oder Kunden aus irgendeinem Grund oder aus anderen Grnden von ihnen oder ihren Lieferanten oder Kunden luft beendet wird. In diesem Fall ist der Arbeitgeber nur verpflichtet zu zahlen oder eine Gutschrift auf dem Preis, den sie im Gegenzug berechnet, indem der Kufer die bereits geliefert.

Artikel 16 - Streitigkeiten / anwendbares Recht
1. Alle Beziehungen zwischen Verkufer und Kufer unterliegen niederlndischem Recht.
2. Alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Vereinbarung wird von einem niederlndischen Gericht entschieden werden.

Artikel 17 - Geistiges Eigentum und Urheberrecht
1. Der Kunde / Anwender steht nicht ohne schriftliche Genehmigung der Firma Bild und reproduzieren Gegenstnde, ausgenommen fr den persnlichen Gebrauch.
2. Der Teil der Vereinbarung durch den Unternehmer erstellt und zur Verfgung gestellten Dateien, Entwrfe, Skizzen, Zeichnungen, Filmen, Software und andere Materialien bleiben Benutzers Eigentum, ob der Kufer oder an Dritte weitergegeben werden, es sei denn, nichts anderes vereinbart ist.

Einloggen: